KathJA, JiM und der BDKJ Regionlaverband Mönchengladbach richteten mit vielen Jugendlichen und der Unterstützung des Volksvereins Mönchengladbach sowie dem Verein zur Förderung der KJG in der Region Mönchengladbach e.V. am Freitag, den 29.05.2015 den Jugendsonntag des Bistums Aachen aus.

Durch den bistumsweiten Jugendsonntag möchten engagierte Jugendliche, ehren- und hauptamtliche Mitarbeiter in der kirchlichen Jugendarbeit auf ihre Arbeit und ihr Engagement hinweisen. Besonders zum Ausdruck kommt dies durch die individuelle Gestaltung.

In Mönchengladbach entschieden sich die Jugendlichen zur Feier eines gemeinsamen Taizé-Gebetes in gemütlicher und meditativer Atmosphäre, die unteranderem durch die Lichttechnick des KJG e.V. und Andreas Jütten unterstrichen wurde. Zwischen den meditativen Gesängen und einem einleitendem Film über Taizé gab es auch Zeit für Ruhe, die zum stillen Gebet genutzt werden konnte.

Im Anschluss luden KathJA, JiM und der BDKJ die Besucherinnen und Besucher zu Pizza und Gesprächen ein, was gerne angenommen wurde. Sehr schnell war die Pizza aufgegessen und die Jugendkirche für den zweiten Teil des Abends umgebaut.

Als Zeichen dafür, dass das Weltliche mit dem Kirchlichen sehr gut in Einklang stehen kann, positionierte sich die Akkustikpop-Band „Chain“ direkt vor der immer noch im Kerzenschein leuchteten Taizé-Mauer. Sehr schnell zogen die drei Sängerinnen sowie die zwei Musiker die jugendlichen und hauptamtlichen Zuhörer mit ihren zarten Klängen und charmant-sympathischen Art in ihren Bann. Es herschte über das gesamte Konzert hinweg eine sehr harmonische und auf die musikkonzentrierte Stimmung, der auch die Sofas, die der Jugendkirche freundlicherweise durch den Volksverein Mönchengladbach zur Verfügung gestellt wurden, nichts anhabend konnten. Sie unterstrichen einfach den Wohlfühlcharakter des gesamten Abends, der gefühlt viel zu schnell vorüber war.

Danke an alle Beteiligten und Gäste, dass ihr zu einem schönem Abend beigetragen habt.

Wir freuen uns auf nächstes Jahr!

X